Biotech-Boom-Region Asien: IGES Institut trifft Forscher und Entwickler

Zum Ausbau seiner Verbindungen zur asiatischen Life-Science-Branche nimmt das IGES Institut erstmals an einem der größten Fachkongresse in Japan teil. Vom 11. bis zum 13. Oktober wird IGES in Yokohama vor Ort sein, um sich mit Forschern, Vertretern aus Unternehmen und wissenschaftlichen Institutionen der Region auszutauschen.

Hintergrund ist, dass immer mehr Forschungs- und Beratungsprojekte der IGES Gruppe mit medizinischen Entwicklungen im Zusammenhang stehen, die aus internationaler Kooperation entstanden sind und weltweit zur Anwendung kommen. Immer wichtiger wird dabei der asiatische Raum, wo vor allem in China die Life-Science-Branche stark wächst.

Ferner ist der japanische Arzneimittelmarkt der drittgrößte der Welt. Japan ist zudem einer der wichtigsten weltweiten Standorte für Biotech-Entwicklungen mit bedeutenden, international aktiven Pharmaunternehmen, einem großen, innovativen Biotech-Mittelstand sowie vielen Forschungseinrichtungen.

Die Bio Japan findet in diesem Jahr zum 19. Mal statt und erwartet rund 15.000 Besucher, darunter Vertreter der wichtigsten japanischen Pharma- und Arzneimittelunternehmen. Es präsentieren sich wissenschaftliche Institutionen und Firmen aus rund 30 Ländern.