IGES Gruppe trifft Biotechbranche am neuen EMA-Standort Amsterdam

Die internationale Lifescience-Branche trifft sich am neuen Standort der europäischen Arzneimittelagentur EMA in Amsterdam. Anlass ist das Fachtreffen „Bio-Europe Spring“ 2018. Auch die IGES Gruppe ist erneut dabei, um mit globalen Akteuren der Biowissenschaften in Dialog zu treten und aktuelle Entwicklungen beim Thema Health Technology-Assessment zu verfolgen.

Berlin, 1. März 2018 (IGES Institut) - „Wir beobachten weiterhin intensiv das Innovationsgeschehen vor allem bei Therapien gegen schwere und seltene Erkrankungen. Der Austausch mit aktiven Unternehmen und Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet ist für uns und unsere Kunden daher sehr wichtig“, sagt der Leiter der internationalen Aktivitäten der IGES-Gruppe, Dr. Tilo Mandry.

Dafür sei der Veranstaltungsort Amsterdam optimal gewählt, da dieser aufgrund des Umzugs der EMA dorthin für die europäische Biotech- und Pharmaindustrie immer wichtiger werde. Zudem verfügten die Niederlande im Verhältnis zur Größe des Landes über eine hohe Dichte an Biotechunternehmen und eine hervorragende Forschungslandschaft, erläutert Mandry.


Als zweites wichtiges Thema verfolgen die IGES-Experten laut Mandry die jüngsten Aktivitäten, um die verschiedenen europäischen Health Technology-Assessment (HTA)-Prozesse zu harmonisieren. Auch dafür sei das Fachtreffen in Amsterdam sehr geeignet. Denn das niederländische „Zorgeninstituut“ (ZIN), eine dem Gemeinsamen Bundesausschuss ähnliche Institution, koordiniert diese geplante engere Zusammenarbeit der europäischen HTA-Einrichtungen.


An der Bio-Europe Spring werden mehr als 1.000 Biotechnologie- und Pharmaunternehmen, aber auch Investoren und Geschäftsentwickler erwartet. Die Kooperationsveranstaltung findet vom 12. bis 14. März statt. Die IGES Gruppe wird mit ihren Unternehmen IGES Institut, IMC clinicon für den Bereich stationäre Versorgung, CSG Clinische Studien Gesellschaft für das Gebiet der klinischen Forschung sowie HealthEcon als europäisches Consulting-Unternehmen im Bereich Gesundheitsversorgung vor Ort sein. Organisator der 13. Veranstaltung dieser Art ist die EBD Group