Wechsel im Bereich Krankenversicherung und Beratung am IGES Institut

Jean Dietzel (30) ist seit 1. Mai neuer Leiter des Bereichs Krankenversicherung und Beratung am IGES Institut. Er folgt Dr. Karsten Neumann (47), der als Bereichsleiter und Geschäftsführer das IGES verlässt, um sich neuen beruflichen Aufgaben zu stellen.

Berlin, 2. Mai 2017 (IGES Institut) – Jean Dietzel, seit 2013 bei IGES tätig, hat in jüngster Zeit vor allem Projekte zu Zukunftsthemen wie Digitalisierung des Gesundheitswesens und Weiterentwicklung des Krankenversicherungsmarktes geleitet. „Mit Jean Dietzel wissen wir einen ausgezeichneten Experten als neuen Bereichsleiter, der unseren Kunden aus GKV und PKV profunde Antworten auf ihre Fragen geben kann und neue Handlungsfelder entwickeln wird“, sagt Prof. Dr. Bertram Häussler, Vorsitzender der Geschäftsführung des IGES Instituts.

Jean Dietzel

Karsten Neumann leitete den Bereich Beratung und Krankenversicherung fast fünf Jahre lang. Häussler: „Karsten Neumann hat mit seinem herausragenden Fachwissen und außergewöhnlichen Einsatz unsere Beratungskompetenz neu etabliert und auf künftige Herausforderungen ausgerichtet. Dafür danken wir ihm sehr“, so Häussler.
 
Jean Dietzel studierte Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik in Köln und London. Berufserfahrungen sammelte er im Bereich Unternehmensberatung und in politischen Institutionen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Strategieentwicklung und Beratung von Krankenversicherungen.

Über das IGES Institut: Forschen – Entwickeln – Beraten für Infrastruktur und Gesundheit

Das IGES Institut wurde 1980 als unabhängiges Institut gegründet. Seither wurde in über 2.000 Projekten zu Fragen des Zugangs zur Versorgung, ihrer Qualität, der Finanzierung sowie der Gestaltung des Wettbewerbs im Bereich der Gesundheit gearbeitet. In jüngerer Zeit wurde das Spektrum auf weitere Gebiete der öffentlichen Daseinsvorsorge ausgeweitet: Mobilität und Bildung. Das IGES Institut gründet seine Arbeit auf hohe Sach- und Methodenkompetenz und bietet in allen Arbeitsgebieten einen breiten Zugang zu eigenen und zu Datenquellen anderer Institutionen. Gemeinsam mit den Unternehmen CSG und IMC (beide Berlin), AiM (Lörrach) sowie HealthEcon (Basel) beschäftigt die IGES Gruppe mehr als 130 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.