Transparenz in der vertragsärztlichen Versorgung

Transparenz in der vertragsärztlichen Versorgung

Die Qualität der medizinischen Versorgung und Transparenz darüber gewinnt immer mehr an Bedeutung. Verbraucher und Patienten fordern zunehmend Informationen über die Leistungsfähigkeit von Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen ein. Dem Internet kommt dabei eine zentrale Rolle zu. Im stationären Bereich sind qualitätsorientierte Angaben und Vergleiche über Leistungsangebote bereits etabliert. In der vertragsärztlichen Versorgung hingegen fehlen bisher nutzerorientierte Angebote, die objektiv und vor allem einrichtungsbezogen informieren. Erschwerend kommt hinzu, dass für Deutschland noch wenig repräsentative Erkenntnisse vorliegen, welche Informationen wie aufbereitet sein sollten, damit Verbraucher eine informierte Arztwahl treffen können.

Diesen Fragen ist ein Forschungsprojekt des IGES Instituts nachgegangen, das mit Mitteln des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz realisiert wurde. Auf der als Online-Veranstaltung konzipierten Fachkonferenz werden die Ergebnisse dieser Untersuchung vorgestellt und sowohl mit geladenen Expertinnen und Experten als auch mit den Teilnehmern diskutiert.

Wir laden Sie herzlich ein zur Fachkonferenz

Transparenz in der vertragsärztlichen Versorgung
Grundlagen für eine informierte Arztwahl durch Verbraucherinnen und Verbraucher


am 13. November 2020
14 bis 17 Uhr
Online-Veranstaltung

Nach Ihrer Online-Registrierung erhalten Sie die Zugangsdaten.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, deshalb danken wir Ihnen für eine kurze schriftliche Abmeldung an transparenz@iges.com, falls Sie absagen müssen.
Damit ermöglichen Sie einer anderen Person die Teilnahme an Ihrer Stelle, herzlichen Dank.

Programm

Moderation: Dr. Robert Paquet, Freier Journalist Gesundheitspolitik und Gesundheitswirtschaft

Eröffnung der Veranstaltung

14.00 Uhr

Prof. Dr. Christian Kastrop | Staatssekretär, Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz

Präsentation der Projektergebnisse

14.15 Uhr

Ergebnisse der repräsentativen Bevölkerungsbefragung zur Ist-Situation der Arztwahl

Ergebnisse der Fokusgruppen und Conjoint Befragung zu Herausforderungen und Verbesserungspotenzial in der Arztwahl

Vorstellung eines Prototyps für eine informierte Arztwahl

Dr. Martin Albrecht | Bereichsleiter Gesundheitspolitik, IGES Institut
Iris an der Heiden | Projektleiterin im Bereich Gesundheitspolitik, IGES Institut

14.45 Uhr

Transparenz in der Ambulanten Versorgung – Was wollen Patienten wissen

Dr. Ilona Köster-Steinebach | Geschäftsführerin, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)

15.00 Uhr

Transparenz in der Ambulanten Versorgung – Implikationen aus Sicht der Leistungserbringer

Dr. Bernhard Gibis | Leiter des Dezernats Ärztliche Leistungen und Versorgungsstruktur, Kassenärztliche Bundesvereinigung

Podiumsdiskussion unter Einbezug der zugeschalteten Teilnehmer

Transparenz in der ambulanten Versorgung aus Perspektive verschiedener Akteure

Dr. Ilona Köster-Steinebach | Geschäftsführerin, Aktionsbündnis Patientensicherheit e.V. (APS)
Dr. Stefan Etgeton | Senior Expert Gesundheitspolitik, Bertelsmann Stiftung
Dr. Hans Unterhuber | Vorstandsvorsitzender, Siemens Betriebskrankenkasse
Dr. Florian Weiß | Geschäftsführer, Jameda GmbH
Dr. Bernhard Gibis | Leiter des Dezernats Ärztliche Leistungen und Versorgungsstruktur, Kassenärztliche Bundesvereinigung

Transparenz in der vertragsärztlichen Versorgung wird